GdP Bundespolizei in NRW fordert Klarheit zur Abordnungsdauer für Einsatzkräfte in Süddeutschland

150913_grenzkontrollen_bild_jpg;jsessionid=0F6704F9E94E43932C15B31DCF1C9C2BAm vergangenen Montag sind Einsatzkräfte der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin aus allen Inspektionen und der mobilen Einheiten innerhalb weniger Stunden nach der Wiedereinführung von Grenzkontrollen an die süddeutsche Grenze zu Österreich verlegt worden. Das muss der Dienstherr von seinen Beamten verlangen können.      

                  Soweit,  Sogut.

Jetzt allerdings fragen die Kolleginnen und Kollegen und auch deren Familien wie lange denn dieser  ad hoc Einsatz für die ersten Einsatzkräfte dauern wird. Die Antwort der verantwortlichen Polizeiführer lässt allerdings auf sich warten. So schnell unsere Kolleginnen und Kollegen in den Einsatz gefahren sind, so langsam erhalten sie Antworten auf Fragen.

Die GdP Direktionsgruppe Bundespolizei in NRW fordert, dass diese berechtigten Fragen  unserer Kolleginnen und Kollegen schnellstmöglich beantwortet werden.


Themenbereich: Allgemein, Direktionsgruppe NRW | Drucken