GdP Bundespolizei gibt Wissenschaftliche Studie in Auftrag; Ergebnisse 2010

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Arbeitsüberlastung, Schlechte Stimmung, fehlendes Personal“. Nur drei von vielen von den Beschäftigten in der Bundespolizei immer wieder vorgetragenen Problemen, welche die Gewerkschaft der Polizei jetzt dazu veranlasst haben Prof. Dr. Gerd Strohmeier von der Technischen Universität Chemnitz zu beauftragen, eine umfangreiche wissenschaftliche Untersuchung des Binnenklimas in der Bundespolizei durchzuführen. Prof. Dr. Strohmeier, der an TU Chemnitz die Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich inne hat, betreut u.a. auch das Projekt zur Berufszufriedenheit deutscher Soldaten im Auftrag des Deutschen Bundwehr Verbandes. Die im Rahmen dieses Projektes von Prof. Strohmeier durchgeführte Untersuchung erbrachte viel beachtete Ergebnisse und führte zu zum Teil überfälligen Veränderungen in der Bundeswehr.

Die Ergebnisse der Untersuchung in der Bundespolizei werden bis zum Herbst 2010 vorliegen und dann in der Bundespressekonferenz vorgestellt. Über die Ergebnisse und die daraus zu ziehenden Konsequenzen will die Gewerkschaft der Polizei dann mit den politischen Parteien und der Bundesregierung zügig in einen konstruktiven Dialog eintreten.


Themenbereich: Direktionsgruppe NRW, Neuorganisation | Drucken