Bundespolitiker der CDU/CSU zu Besuch bei der Bundespolizei in NRW

 

Der Einladung des Bundestagsabgeordneten Helmut Brandt (CDU) zum Besuch der Bundespolizeiinspektion Aachen am Aachener Hauptbahnhof sowie an den Flughafen Düsseldorf folgten zahlreiche Angehörige der Arbeitsgemeinschaft „Innen“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie der Gewerkschaft der Polizei. Mit dabei waren Dr. Günter Krings, Staatssekretär im Bundesinnenministerium (BMI), die Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer, Anita Schäfer, Armin Schuster, Barbara Woltmann, Günter Baumann und Thorsten Hoffmann sowie Vertreter der Fachreferate aus dem BMI und dem Präsidium, Ministerialdirigent Peter Beiderwieden und Bundespolizeidirektor Karl-Heinz Weidner. Für die GdP nahmen Michael Schaffrath, Vorsitzender der Kreisgruppe Aachen sowie Klaus Borghorst und Arnd Krummen, beide Mitglieder des Bezirksvorstandes, an dem Termin teil. Unsere GdP-Kollegen standen mit dem Abgeordneten Brandt schon lange in Kontakt: Hatten sie doch gemeinsam die Weichen für die Realisierung einer neuen Liegenschaft am Aachener Hauptbahnhof und die zukünftige neue Liegenschaft an der Rue de Waterloo in Eschweiler gestellt. Hauptaugenmerk des Treffens lag jedoch auf der angespannten Personalsituation: Der Präsident der Bundespolizeidirektion, Wolfgang Wurm, und der Leiter der Bundespolizeiinspektion Aachen, Martin Hartmann, stellten den Teilnehmern ausführlich die Personalzahlen dar. Alle Anwesenden konnten sich so ein Bild von der Brisanz der Lage machen und waren sich einig, dass dieses Defizit nicht länger hingenommen werden kann. Insbesondere mit Blick auf die Ausbildungskapazitäten, die zukünftig erforderlich sein werden, machte unser Kollege Arnd Krummen auf die Möglichkeit aufmerksam, die noch vorhandenen Bundeswehrliegenschaften für die Unterbringung von Auszubildenden zu nutzen. Für die Zukunft seien gute Konzepte erforderlich, um die Ausbildung in der gewünschten Qualität und unter angemessenen Rahmenbedingungen durchführen zu können. Dabei sei jedoch zu beachten, dass die Menschen nicht „schon morgen“ zur Verfügung ständen. Derzeit sei das Interesse an einer Ausbildung bei der Bundespolizei noch ausgezeichnet.

Die Reise ging dann weiter zur größten Inspektion der Bundespolizei, dem Flughafen Düsseldorf. Wie bereits im Dezember berichtet, gibt es dort u.a. personelle Probleme bei dem vor Ort zuständigen privaten Sicherheitsanbieter. Zudem waren die Innenausschussmitglieder sehr interessiert an der Funktionsweise des Körperscanners. Auf die Frage, wie die Privatisierung der Sicherheit rückgängig gemacht werden könne, erläuterte Arnd Krummen die Möglichkeit der Bildung einer Gesellschaft oder Körperschaft, ähnlich wie es bei den Rettungsdiensten vieler Landkreise der Fall ist. „Damit wären Auswahl, Einstellung, Ausbildung und Entlassung von Personal wieder unmittelbare Aufgabe der Bundespolizei. So wie es sich für eine echte Antiterrormaßnahme gehört“, so Klaus Borghorst.

Fazit unserer GdP-Kollegen: Das Treffen war wichtig für die Bundespolizei und für die Luftsicherheit und ein klares Zeichen, dass unsere Arbeit keineswegs an den Verantwortlichen vorbei geht!

 

 

n-tv mobil: Köln-Fans beschimpfen AfD-Chef Lucke

http://www.n-tv.de/14933321 (weiterlesen)

20. April 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
3:0; Wahlen zum Personalrat in Düsseldorf; Glückwunsch Gewerkschaft der Polizei

Erste Informationen zu den Personalratswahlen beim Flughafen Düsseldorf,die nach einer "Verwaltungsgerichtlichen Wahlanfechtungsklage" eines Mitbewerbers durchgeführt werden mussten zeigen: "Unsere Kolleginnen und Kollegen am Flughafen Düsseldorf vertrauen der GdP Personalvertretung so Arnd Krummen, stellvertr. Vorsitzender der Direktionsgruppe GdP in NRW (weiterlesen)

27. März 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
Gründung der Frauengruppe “Direktionsgruppe Bundespolizei in NRW “Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten”

Am  17.06. 15  treffen sich Kolleginnen der Bundespolizei aus ganz NRW, um in Münster den Startschuss für die Frauengruppe der "Direktionsgruppe der Bundespolizei in NRW" zu setzen. Unterstützt werden die Frauen durch den Vorstand der Direktionsgruppe NRW, insbesondere durch den Vorsitzenden der Direktionsgruppe Jürgen Mießner. Aus Erfahrungen der Frauen der  Kreisgruppe BPOL in Münster, hier hatten Karin Himmel und Yvonne Kanatschnig vor einigen Monaten eine Frauengruppe ins Leben gerufen, soll dieser "Drive" auch nach dem Weltfrauentag, auf ganz NRW überspringen nach dem Motto: "Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten" Interessierte Kolleginnen können unter der E-Mail Adresse mailto:wer.die.besten.will@gdp-bundespolizei-in-nrw.eu (weiterlesen)

18. März 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
GdP Mitglieder wissen mehr mit dem Wissenswert

Aktuell auf der geschützten Seite "nur für Mitglieder" die neuesten Informationen.   GdP Bundespolizei! Immer einen  Schritt voraus (weiterlesen)

13. Februar 2015 | Bereich: Wissenswert | Keine Kommentare | Drucken |
Neues zu Aufstiegsverfahren

Aufstieg vom mittleren in den gehobenen Polizeivollzugsdienst gem. § 15 BPolLV im Jahr 2016: Die Bundespolizeidirektionen sowie die Bundespolizeiakademie werden durch das Bundespolizeipräsidium im Rahmen ihrer eigenen Personalhoheit gebeten, in Frage kommende Dienstposten, welche für die Besetzung im Wege des 2-jährigen Diplomstudienganges geeignet sind, selbstständig und bundespolizeiweit auszuschreiben. Anhand der gemeldeten Bedarfe und entsprechend der Haushaltslage wurden den Direktionen Kontingente zugeteilt. Im Gegensatz zu dem Verfahren für das Jahr 2015 wird es aufgrund unserer gewerkschaftlichen Forderung nunmehr möglich sein, sich bundesweit auf entsprechende Aufstiegsmöglichkeiten in den Direktionen zu bewerben. Damit wird neben den grundgesetzlichen Vorgaben des Art. 33 GG auch ermöglicht, dass ... (weiterlesen)

13. Februar 2015 | Bereich: Dienstrecht | Keine Kommentare | Drucken |
GdP sieht Bundespolizei durch Kosovo-Flüchtlinge überlastet

http://waz.m.derwesten.de/dw/politik/gdp-sieht-bundespolizei-durch-kosovo-fluechtlinge-ueberlastet-id10339548.html?service=mobile Veröffentlicht Jürgen Gerdes (weiterlesen)

13. Februar 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
Gespräch mit Stephan Mayer (CSU) zum Forderungskatalog Ausstattung

In einem intensiven Austausch mit dem innenpolitischen Sprecher der CSU im deutschen Bundestag, Stephan Mayer, stellte der Vorsitzende des GdP-Bezirks Bundespolizei, Jörg Radek, gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Arnd Krummen die Vorschläge der GdP zur Verwendung des vom Bundesfinanzminister festgestellten Einnahmenüberschuss in Höhe von 10 Milliarden Euro vor. Die GdP hatte eine umfangreiche Bestandsaufnahme der Haushaltssituation im Rahmen der Stellungnahme zum Bundeshaushalt 2015 verfasst und klare Forderungen gestellt, die hierfür die Grundlage bildeten. Insgesamt geht es um die Verwendung von rund 500 Mio. Euro aus dem 10 Milliarden-Topf. Hier könnt Ihr unseren vollständigen Forderungskatalog einsehen. MdB Mayer bedankte sich für diese klaren Vorstellungen und ... (weiterlesen)

8. Februar 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |

(weiterlesen)

8. Februar 2015 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
Frohes Fest

Sterne hoch die Kreise schlingen,  aus des Schnees Einsamkeit Steigt's wie wunderbares Singen- O du gnadenreiche Zeit    (J. von Eichendorf) Die GdP-Direktionsgruppe der Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen wünscht Ihnen, Ihren Angehörigen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besinnliche Tage und alles Gute für die Zukunft Jürgen Mießner (weiterlesen)

15. Dezember 2014 | Bereich: Allgemein, Direktionsgruppe NRW | Keine Kommentare | Drucken |
Väterchen Frost hat jetzt auch einen Vornamen “Bima Frost”

Nach mehr als 6 Wochen Leiden und Frieren unserer Kolleginnen und Kollegen im Standort Sankt Augustin, scheint seit heute dem Unwohlsein ein vorläufiges Ende gesetzt. Auf Initiative der Gewerkschaft der Polizei und den Personalräten im Standort wurde nach wochenlangem Kampf und zahlreichen Beschwerden endlich die Heizungsanlage im Standort wieder soweit eingestellt, dass es wieder möglich ist, in den Büroräumen der BPOLD Sankt Augustin eine vernünftige Arbeitstemperatur von 20 Grad Celsius zu erreichen. Dafür Danke an alle Kollegen und Mitarbeiter die dies möglich gemacht haben! Was ist passiert: Die BIMA in Sankt Augustin hat ein Energiespar- Contracting (ESC) mit der Firma Cofely abgeschlossen. (weiterlesen)

5. Dezember 2014 | Bereich: Direktionsgruppe NRW, Neuorganisation | 1 Kommentar | Drucken |
Polizisten besser gegen Gewaltattacken schützen!

Versuchte Tötung eines Kollegen in Essen zeigt: Einführung eines § 115 StGB dringend erforderlich! Der brutale Angriff auf einen Kollegen am Rande der Spielbegegnung Rot Weiß Essen gegen Fortuna Düsseldorf bei der der Kollege bis zur Bewusstlosigkeit von hinten gewürgt wurde, macht auf erschreckende Weise deutlich, wie dringend und aktuell die Forderung der GdP nach Einführung eines § 115 StGB ist. „Bereits seit Jahren fordert die GdP angesichts zunehmender Gewalt gegen unsere Kolleginnen und Kollegen einen neuen Paragrafen 115 im Strafgesetzbuch (StGB), der einen Angriff auf einen Polizisten in jedem Fall bestraft. Die bisherige Regelung setzt voraus, dass sich der Beamte bei ... (weiterlesen)

Kolleginnen und Kollegen aus der Direktionsgruppe NRW haben sich bei der Demo vor dem BMI für euch eingesetzt

GdP-Proteste erfolgreich – erste Haushaltsverbesserungen durchgesetzt! GdP-Einsatz erfolgreich - zusätzliches Personal wird eingestellt! GdP-Einsatz erfolgreich – zusätzliches Personal wird eingestellt! Seit Monaten geht die GdP gegen das Kaputtsparen der Bundespolizei und die ungenügenden Beförderungsmöglichkeiten vor. Die GdP und der von ihr geführte Bundespolizei-Hauptpersonalrat hatten intensive Gespräche mit den Haushaltspolitikern aller Fraktionen geführt und die völlig unzureichenden Haushaltsforderungen des Innenministers kritisiert. Die GdP mobilisierte die Presse, wandte sich auch an die Kanzlerin und protestierte öffentlich vor dem Bundesinnenministerium. Nun gibt es einen ersten Teilerfolg! Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner “Bereinigungssitzung” eine wichtige und wirksame Verstärkung des Bundespolizeihaushalts beschlossen” (weiterlesen)

14. November 2014 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |
Eine zukunftsorientierte Veränderung innerhalb der Direktionsgruppe NRW !!!

Am 21.10.2014 fand sich der erweiterte Vorstand der DG in NRW zusammen und beschloss eine Veränderung innerhalb des geschäftsführenden Vorstandes. Auf dem letzten Delegiertentag des GdP Bezirkes Bundespolizei wurde unser Vorsitzender Arnd Krummen zusammen mit Klaus Borghorst in den geschäftsführenden Vorstand des Bezirks gewählt. Für uns ein weiterer Meilenstein zur noch intensiveren Interessenvertretung unser Kolleginnen und Kollegen. Damit sich Arnd Krummen mit vollem Engagement seiner neuen Aufgabe stellen kann, wurde auf seinen Antrag hin ein Führungswechsel innerhalb der DG NRW vollzogen. Vorgeschlagen wurde als neuer Vorsitzender, sein ständiger Stellvertreter Jürgen Mießner. Der erweiterte Vorstand unterstützte Arnds Vorhaben mit einem eindeutigen ... (weiterlesen)

24. Oktober 2014 | Bereich: Direktionsgruppe NRW | Keine Kommentare | Drucken |
Pyro-Chaos im Derby – Bielefeld-Fans randalieren in Münster

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/fussball/3_bundesliga/pyro-chaos-im-derby-bielefeld-fans-randalieren-in-muenster-id9948742.html?service=mobile Veröffentlicht Jürgen Gerdes (weiterlesen)

20. Oktober 2014 | Bereich: Allgemein | Keine Kommentare | Drucken |